Regalbediengeräte

Regalbediengeräte

» Robust

» Vielseitig

» Preiswert

» Lastaufnahmemittel nach Anforderung

 

Folgende Vorteile weisen die Regalbediengeräte auf:

  • Sehr schmale Gangbreite (Gangbreite = Lasttiefe + ca. 1000 mm, für Europaletten in Tiefenrichtung benötigen wir etwa 2.200 mm)
  • Großer Tragfähigkeitsbereich durch verschiedene Baugrößen (20 – 6.000 kg)
  • Hubhöhen bis 9.000 mm
  • Spurweiten bis 20.000 mm
  • Durch manuellen Betrieb ist Kommissionierbetrieb im gleichen Gang möglich
  • Keine Bodenschienen – die Regalbediengeräte sind oben aufgehängt. Das vermeidet Wankbewegungen, z.B. bei schadhaftem Boden
  • Sehr kleine Anfahrmaße nutzen die vorhandenen Raumhöhen optimal aus
  • Das richtige Zubehör ermöglicht Ihnen eine optimale Nutzung

 

Mit Regalbediengeräten können Sie fast alle Lasten bequem und auf kleinsten Raum in den dazu passenden Regalsystemen abstellen. Von Kartons im kleinen Einzelhandelslager bis hin zu schweren Werkzeugen im Gießereibetrieb. Durch Regalbediengeräte vermeiden Sie unergonomische oder unzulässige Hebearbeiten. Das schont Ihre Mitarbeiter und lässt sie ihre Arbeiten effektiver gestalten. Aufgrund der sehr robusten Konstruktion ist die Verfügbarkeit der Geräte besonders hoch. Sollte es z. B. durch einen Unfall dennoch einmal zu einem Ausfall kommen, kann die Betriebsinstandhaltung das Gerät fast immer reparieren.

 

Meist setzt man die Regalbediengeräte auf Fahrschienen, die auf dem Regal befestigt sind. Manchmal nutzt man auch vorhandene Kranschienen, hängt ein Schienensystemen von der Decke ab oder baut z.B. ein Halbportal (bei dem eine Seite des Regalbediengerätes auf dem Boden fährt). Außerdem sind Umsetzeranlagen realisierbar, bei denen das Regalbediengerät von Gang zu Gang mit einem speziellem Umsetzwagen umgesetzt wird.

 

Eine dauerhafte Stromversorgung erreichen Sie mit Stromschienen, die Ausfallzeiten wegen Batterieladezeiten oder teure Batteriewechsel nach wenigen Jahren vermeiden. Für Geräte mit Ex-Schutz-Zulassung werden Energieketten installiert.

 

Der Laufwagen ist in der Grundversion manuell verfahrbar. Auf Wunsch erhalten Sie ihn auch elektrisch angetrieben.

 

Den Mastlaufwagen mit seinem Kugellenkkranz können Sie manuell oder auf Wunsch elektrisch verfahren bzw.  drehen. Die manuelle Versionen arretiert jeweils nach einer 90°-Drehung, was das exakte Einfahren ins Regal gewährleistet. Der 2-stufige Hubmotor ist im Stapelmast integriert.

 

Die Bedientaster sind ergonomisch gut erreichbar angebracht, Zubehör wie Höhenanzeigebänder, Kameraanlagen oder automatische Höhenvorwahl sind möglich. Die Hauptsteuerung ist im Stapelmast integriert. Somit sind alle wesentlichen Komponenten für eine Wartung schnell erreichbar.

 

Die Lastaufnahme können Sie individuell gestalten – mit der für Ihre Anwendung optimalen Lösung: manuell oder elektrisch verstellbare Gabelzinken, Fassklammern, drehbare Behältergreifer, Teppichdorne, Vakuumsauger, teleskopierbare Stapelmasten oder hydraulische Neigevorrichtungen usw.

Kastenlager im Versandbereich

Kastenlager im Versandbereich eines Werkzeugherstellers

Versandlager für palettierte und verpackte Ware

Versandlager für palettierte und verpackte Ware

Regalbediengerät mit teleskopierbarem Stapelmast

Links und Rechts: Regalbediengerät mit teleskopierbarem Stapelmast

Langgutlager und Vorrichtungslager

Links: Langgutlager für drei Meter lange Stäbe, Rechts: Vorrichtungslager bei einem Maschinenhersteller

Regalbediengerät mit Vakuumsauger

Regalbediengerät mit Vakuumsauger, das Platten auf einer Bearbeitungsmaschine ablegt